Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Innovationstage 2016
BMW Innovationstage 2016
 Nächste Generation
 Elektrokompetenz
 BMW Neuvorstellungen
 im Kontext
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
BMW i3
BMW i3
 Detail-Infos
 BMW i Concepts
 Im Kontext
BMW Neuheiten
Der neue BMW X3 (G01): Galerie
BMW X3 (G01), ab Herbst 2017

 
Der neue BMW 6er Gran Turismo (Modell G32): Highlights
BMW 6er Gran Turismo (G32, ab 2017)

 
Die neue BMW M240i M Performance Edition.
BMW M240i M Performance Edition (F22 LCI, ab 7.2017)

 
Das neue BMW 2er Coupé. Das neue BMW 2er Cabrio. Facelift 2017.
BMW 2er Coupé (F22N) und Cabrio (F23N), Facelift 2017

 
Die neue BMW 1er-Reihe, Update des Facelift-Modells zum Juli 2017
BMW 1er (F20, F21 LCI), Update 07.2017

 


 
 Hersteller-News  

Kategorie: BMWi Elektro Fahrbericht

BMW-Modellreihe: I01

29.07.2016
Wegbereiter für die Mobilität der Zukunft: BMW i hat bereits viel erreicht und es geht weiter.
Kurze Fahrt im neuen BMW i3 (94 Ah) bestätigt höhere Reichweite

 

Die BMW Group gestaltet die Mobilität der Zukunft und entwickelt dafür Fahrzeuge, Mobilitätsdienstleistungen und Produktionsverfahren, bei denen zahlreiche Innovationen die markentypische Fahrfreude ins 21. Jahrhundert übertragen und zugleich Nachhaltigkeit zum prägenden Faktor eines neuen Verständnisses von Premium-Charakteristik machen. Dieser ganzheitliche Ansatz orientiert sich an den globalen Herausforderungen, die sich aus ökologischen und ökonomischen Notwendigkeiten, aus politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie aus einem gesellschaftlichen Wandel ergeben. Die Fähigkeit, neben der Endlichkeit natürlicher Rohstoffe auch den weltweiten Trend zur Urbanisierung und das wachsende Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu berücksichtigen, spiegelt sich in idealtypischer Weise im Entwicklungsprozess und in der Produktsubstanz von Automobilen und Diensten der Marke BMW i wider. Sie weisen den Weg in eine neue Ära der individuellen Mobilität, indem sie lokal emissionsfreie Fortbewegung mit einem hochwertigen und emotional ansprechenden Fahrerlebnis kombinieren.

BMW i3 (94 Ah) Testfahrzeuge auf dem Gelände des BMW Werks in Dingolfing
BMW i3 (94 Ah) Testfahrzeuge auf dem Gelände des BMW Werks in Dingolfing

Die Marke BMW i hat innerhalb der BMW Group die Rolle einer Speerspitze für den Paradigmenwechsel übernommen. Mit dem für rein elektrische Mobilität im urbanen Umfeld konzipierten BMW i3 und dem Plug-in-Hybrid-Sportwagen BMW i8 werden weltweit Maßstäbe für nachhaltige Fahrfreude im Premium- Segment gesetzt. Beide Modelle faszinieren mit progressivem Design, fortschrittlicher Antriebstechnik, intelligentem Leichtbau, innovativer Vernetzung sowie mit ressourcenschonender Materialauswahl und Fertigungsweise. Ihr holistisches Produktkonzept und der konsequent auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Charakter haben BMW i zu der am häufigsten ausgezeichneten Marke in der Automobilgeschichte während der Markteinführungsphase werden lassen.

Weltweiter Markterfolg für nachhaltige Fahrfreude.

Die Attraktivität von nachhaltiger Mobilität auf Premium-Niveau zeigt sich auch im bereits erzielten Markterfolg für BMW i Automobile. Seit seiner Markteinführung im Jahr 2013 ist der BMW i3 weltweit das erfolgreichste Elektrofahrzeug im Premium- Kompaktsegment. In allen BMW i Märkten hat der BMW i3 innerhalb von nur zweieinhalb Jahren seit seiner Einführung bereits deutlich höhere Marktanteile im Segment der Elektrofahrzeuge erobert als die Kernmarke BMW bei den traditionellen Fahrzeugen (Quelle aller Daten: POLK/IHS 6/2016). In Ländern, die den Einzug der Elektromobilität durch die Schaffung von Rahmenbedingungen wie der Besteuerung oder dem präferierten Zugang zu Parkmöglichkeiten und Innenstädten fördern, verzeichnet BMW i besonders große Erfolge. So wurden beispielsweise in Norwegen zwischen Januar und Mai 2016 bereits rund doppelt so viele Einheiten des BMW i3 verkauft als von allen Varianten der BMW 3er Reihe, der traditionell volumenstärksten Modellreihe von BMW, zusammen. Gleichzeitig erobert der BMW i3 in China einen neuen Absatzmarkt mit großem Potenzial, wo er als erstes Import-Elektrofahrzeug steuerfrei zugelassen werden kann und von der ansonsten üblichen Kennzeichenverlosung ausgenommen ist.

Der BMW i8 wurde seit seiner Markteinführung häufiger verkauft als alle weiteren auf dem Markt angebotenen Plug-in-Hybrid-Sportwagen zusammen. Eine Gemeinsamkeit der beiden BMW i Modelle ist ihre hohe Eroberungsrate. Weltweit sind rund 80 Prozent aller Käufer, die sich für einen BMW i3 entscheiden, Neukunden für die BMW Group.

Fortschritt durch Technologietransfer zur Marke BMW.

BMW i3 (94 Ah)

Die im Rahmen von BMW i entstandenen Innovationen setzen wegweisende Impulse für die gesamte Entwicklung der Elektromobilität. BMW i Automobile weisen eine spezifische Fahrzeugarchitektur auf, ihre vollständig aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigte Fahrgastzelle und ihr Aluminium-Chassis repräsentieren eine neue Dimension des intelligenten Leichtbaus. Der Einsatz von Recycling-Werkstoffen und Naturmaterialien, die Nutzung von regenerativ erzeugter Energie im Produktionsprozess sowie die Reduzierung des Bedarfs an Energie um insgesamt rund 50 und von Wasser um rund 70 Prozent unterstreichen den ganzheitlichen Ansatz der Marke und verhelfen den Modellen zu einer herausragend günstigen Ökobilanz über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Mit speziell auf die Elektromobilität zugeschnittenen Services von BMW ConnectedDrive sowie mit modernen Mobilitätsdienstleistungen wie ParkNow und ChargeNow demonstriert BMW i, wie sich mit Hilfe von intelligenter Vernetzung der Komfort und die Alltagstauglichkeit einer auf Nachhaltigkeit ausgerichteten individuellen Mobilität optimieren lassen.

Die Pionierfunktion von BMW i kommt auch durch den Transfer von Knowhow und Technologie auf die weiteren Marken der BMW Group zum Ausdruck. In den von Sommer 2016 an in bereits vier Fahrzeugsegmenten verfügbaren BMW iPerformance Modellen mit Plug-in-Hybrid-Antrieb ermöglicht BMW eDrive Technologie rein elektrisches und damit lokal emissionsfreies Fahren. In der neuen BMW 7er Reihe sind die Karosseriestruktur mit Carbon Core und das erstmals im BMW i8 vorgestellte und nun auch für die Luxuslimousinen verfügbare BMW Laserlicht weitere Beispiele für wegweisenden Knowhow-Transfer von BMW i. Sowohl im Bereich der BMW eDrive Technologie mit Elektromotoren, Hochvoltbatterien und intelligentem Energiemanagement als auch auf dem Gebiet der CFK-Nutzung verfügt die BMW Group über eine weltweit einzigartige Entwicklungs- und Fertigungskompetenz. Sie schafft die Voraussetzung für eine schnelle und effiziente Übertragung der Innovationen von BMW i auf weitere Modelle und Marken der BMW Group. BMW i steht damit aktuell zwar erst für etwas mehr als ein Prozent des Gesamtabsatzes der BMW Group, repräsentiert zugleich aber zu 100 Prozent die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens.

Mehr Reichweite für lokal emissionsfreie Mobilität: BMW i3 (94 Ah).

Für kontinuierlichen Fortschritt auf dem Gebiet der Elektromobilität sorgt die unternehmenseigene Entwicklungskompetenz der BMW Group auch im Modellprogramm von BMW i. Von Sommer 2016 an ist der BMW i3 in einer zusätzlichen Modellvariante mit deutlich erweiterter Batteriekapazität verfügbar. Durch eine höhere Speicherdichte der Lithium-Ionen-Zellen erreicht die Hochvoltbatterie des BMW i3 (94 Ah) eine Kapazität von 33 Kilowattstunden. Bei unveränderten Batterieabmessungen ergibt sich daraus eine um mehr als 50 Prozent von bislang 190 auf nunmehr bis zu 300 Kilometer gesteigerte Reichweite im Normzyklus (NEFZ). In der alltäglichen Fahrpraxis wird es damit auch bei widrigen Wetterbedingungen und bei entsprechender Nutzung der Klimaanlage beziehungsweise der Heizung möglich, mit einer Batterieladung eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern zu erzielen.

BMW i3 (94 Ah)

Die Fahrleistungen des von einem 125 kW/170 PS starken Hybrid-Synchron- Elektromotor angetriebenen Modells bleiben nahezu unverändert. Der BMW i3 (94 Ah) beschleunigt in 7,3 Sekunden von null auf 100 km/h. Damit ist der BMW i3 das sportlichste und mit einem Energieverbrauch von 12,6 kWh/100 km (NEFZ) gleichzeitig das effizienteste Elektrofahrzeug in seinem Segment. Der BMW i3 mit 60 Ah großer Hochvoltbatterie Energiespeicher bleibt weiterhin im Programm. Darüber hinaus wird künftig für beide Modelle jeweils eine Variante mit Range Extender angeboten (BMW i3 mit 94 Ah/BMW i3 mit 60 Ah: Kraftstoffverbrauch kombiniert: 0,6/0,6 l/100 km; Stromverbrauch kombiniert: 11,3/13,5 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 12/13 g/km; Werte im EU-Testzyklus, abhängig vom gewählten Reifenformat). Der Zweizylinder-Benzinmotor hält während der Fahrt den Ladezustand der Batterie konstant und kann so für eine um zusätzliche 150 Kilometer erhöhte Reichweite sorgen.

Somit erweitert sich die Modellpalette des weltweit meistverkauften Premium- Elektrofahrzeugs in seinem Segment auf vier Versionen. Mit Einführung des BMW i3 (94 Ah) bietet BMW i neben zusätzlichen Ausstattungsoptionen auch neue, leistungsstärkere Ladestationen für die heimische Garage an. Dank des modularen und flexiblen Aufbaus des Hochvoltspeichers haben Kunden, deren BMW i3 mit einer Hochvoltbatterie der ersten Generation ausgestattet ist, außerdem die Möglichkeit, ihr Fahrzeug im Rahmen eines Retrofit-Programms auf den neuen Akkutyp umrüsten zu lassen.

Parallel dazu treibt BMW i innerhalb der BMW Group die Weiterentwicklung von intelligenten Mischbaukonzepten inklusive CFK sowie die Ausdehnung des Einsatzes von nachwachsenden Rohstoffen und Recyclaten für automobile Anwendungen voran und ist Vorreiter für weitere Mobilitätsdienstleistungen in den Bereichen Laden, Parken und autonomes Fahren.

 

7-forum.com Testfahrt im neuen BMW i3 mit 94 Ah

BMW i3 (94 Ah)

Im Rahmen der BMW Innovationstage hatten wir die Gelegenheit, den neuen BMW i3 mit verstärktem Akku (94 Ah) zu fahren. Rein äußerlich ist unser Testwagen gleich als neuer i3 mit mehr Ausdauer zu erkennen, denn er ist in der neuen, vom BMW i8 bereits bekannten Außenfarbe Protonic blue lackiert, welche dem neuen i3 mit verstärktem Akku vorbehalten ist. Wer sich nicht über die neue Farbe outen möchte, dem stehen selbstverständlich weitere Farben zur Auswahl. Ansonsten weisen weder ein Schriftzug noch sonst irgend etwas auf den modifizierten Akku hin. Änderungen im In- und Exterieur gibt es also nicht und sind erst zum Facelift des i3 zu erwarten, das noch zu einen späteren Zeitpunkt vorgesehen ist.

Unsere kurze, ca. 70 km dauernde Testfahrt bringt erwartungsgemäß keine Überraschungen mit sich. Den um 50% verstärkten Akku bemerken wir ausschließlich bei der Reichweitenanzeige, die zu Fahrtbeginn 300 km anzeigt, und sich am Ende unserer dank viel Verkehr gemäßigten Testfahrt über Stadt- und Landstraßen ziemlich genau um die gefahrenen Kilometer reduziert. Die neue Reichweite von 300 km erscheint also im täglichen Betrieb möglich zu sein. BMW geht davon aus, dass unter Praxis-Bedingungen auch bei laufender Klima-Anlage oder Heizung zumindest 200 km Reichweite realistisch erzielt werden. Ermöglicht wird die höhere Reichweite durch eine veränderte Zell-Chemie der verwendeten Batterie-Zellen, die Samsung in Auftrag von BMW fertigt. Trotz gleicher Anzahl von acht Akkumodulen zu je 12 Akkuzellen konnte so die Kapazität von 60 Ah auf 90 Ah vergrößert werden.

BMW i3 (94 Ah)

Das souveräne Beschleunigungsvermögen des i3 hat sich auf dem Papier aufgrund des um ca. 40 kg schwereren Akkus ganz leicht verschlechtert (0,1 Sekunden dauert die Beschleunigung auf Landstraßentempo nun länger), aber das ist im normalen Fahrbetrieb nicht zu bemerken. Die gleichmäßige und souveräne Beschleunigung des i3 beeindruckt noch immer und bereitet viel Freude beim Fahren. Auch das Fahrverhalten bleibt bei unverändert schmalen Reifen wie gehabt; der vergleichsweise etwas tiefere Schwerpunkt sollte sich im Zweifel sogar positiv auswirken. Der sehr kleine Wendekreis ist ebenfalls unverändert und machen das nur 4 m lange Auto genau dort sehr wendig, wo es zuhause ist: in der Stadt.

Das Mehr an Akku kostet den i3 Fahrer beim Kauf 1.200 Euro - sicher eine gute Investition, um der Angst vor leerem Akku vorzubeugen. Dank der von der Bundesregierung ausgelobten Kaufprämie in Höhe von 4.000 Euro für ein Elektrofahrzeug ist man abzüglich Prämie ab 32.150 Euro Kaufpreis dabei. Der größere Akku und die Elektro-Prämie dürften für einen deutlichen Absatzschub beim i3 sorgen. Besitzer von BMW i3 mit dem 60 Ah Akku haben die Möglichkeit für ca. 7.000 Euro zzgl. MWSt. ein Batterie-Update zu erhalten.

Der BMW i3 bleibt dank seines Aussehens und seines Antriebs ein Exot nicht nur im BMW Modellprogramm, sondern insgesamt auf der Straße. Der Preis für das reine Gewissen CO2-frei unterwegs zu sein ist hoch, und höher als bei anderen Elektro-PKWs in vergleichbarer Größe. Dafür sorgen Qualität und (aufpreispflichtige) Ausstattung ihres Gleichen.

 

BMW i3 (94 Ah) on location in Bayern

BMW i3 (94 Ah) Testfahrzeug auf dem Gelände des BMW Werks in Dingolfing
BMW i3 (94 Ah) Testfahrzeug auf dem Gelände des BMW Werks in Dingolfing
BMW i3 (94 Ah) Testfahrzeuge auf dem Gelände des BMW Werks in Dingolfing
BMW i3 (94 Ah) Testfahrzeuge auf dem Gelände des BMW Werks in Dingolfing
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
BMW i3 (94 Ah)
 

Lesen Sie auch: BMW i3 Experience Tour durch Deutschland: BMW i3 Testfahrt in Dortmund 

Quelle: BMW Presse-Mappe zu den BMW Innovationstagen 2016 vom 29.07.2016


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:


 

 
 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


Anzeige
 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

Erfolgsgeschichte BMW Group Werk Spartanburg, USA: In 25 Jahren zum größten Produktionsstandort

 

Der neue BMW X3 (G01): Highlights

 

Der neue BMW X3 (G01): das Exterieurdesign

 

Der neue BMW X3 (G01): Interieur und Ausstattungen.

 

Der neue BMW X3 (G01): Fahrdynamik und Fahrwerk.

 

Der neue BMW X3 (G01): Der Antrieb.

 

www.7er.com

  Besucher online: 1 | zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 23.06.2017  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group