Start » mein 7er » Treffen » Berichte aus 2012 » Sternfahrt Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Sternfahrt Pag 2011
Gruppenfoto der Sternfahrt-Teilnehmer in Pisa
 Tagesberichte
 weitere Infos
 frühere Sternfahrten
 nächste Sternfahrt
Treffen-Menü
 Veranstaltungen '08
 Treffen-Berichte
große Forumstreffen
 

Siebte 7-forum.com Sternfahrt 2011 zur Insel Pag in Kroatien

  • 7tägige Reise nach Pag vom 17.09.2011 bis 24.09.2011
  • mit 64 Teilnehmern und 33 BMWs neue Rekordbeteiligung
  • u. a. Ausflüge nach Zadar, zu den Plitvicer Seen, nach Rijeka, und zum einheimischen Forumsmitglied Dalibor in Nin

Die Sieben ist für die 7er-Fans eine Art magische Zahl - schliesslich hängt ihr Herz an der BMW-Baureihe mit der 7. Und da ist es natürlich etwas ganz Besonderes, wenn die alljährlich stattfindende 7-forum.com Sternfahrt bereits zum siebten Mal stattfindet. Entsprechend freuten sich die Teilnehmer in diesem Jahr besonders auf ihre "Jubiläums-Sternfahrt".

Sternfahrt-Organisator Horst ('mystica') begrüßte die Runde

Sternfahrt-Organisator Horst in Lebring,
kurz vor der Abfahrt des 7er-Konvois

 

Bei der ersten Sternfahrt im Jahr 2005 zur Privatinsel Albarella in Italien hätte wohl niemand der Teilnehmer gedacht, dass sie Teil einer Erfolgsgeschichte werden würden. Das Konzept der Sternfahrt ist einfach: es verabreden sich Gleichgesinnte aus dem 7-forum.com 7er-Forum zu einer gemeinsamen Urlaubswoche mit Anfahrt im großen 7er-Konvoi. Zum Startpunkt wird dabei sternförmig aus ganz Europa und allen Himmelsrichtungen gefahren, womit auch die Bezeichnung für die gemeinsame Ausfahrt erklärt ist.

Einzige Voraussetzung für die Teilnahme bei einer 7-forum.com Sternfahrt ist das Mitfahren in einem 7er-BMW, wobei gilt: keine Regel ohne Ausnahme! Der Zetti von Gio ("ISO") ist seit Anbeginn bei jeder Sternfahrt dabei und sorgt für ein buntes Schlusslicht im 7er-Konvoi. Das Hobby "7er-BMW" verbindet also, ist aber während der Sternfahrtwoche nicht bestimmendes Thema, wenngleich es viele Teilnehmer auch während der Sternfahrt nicht lassen können, z. B. von der Hotelterrasse aus mit ihren Notebooks im 7er-Forum nach den neuesten Themen rund um den 7er zu schauen.

BMW 750iL (E38) von Erich ('Erich M.') im großen 7er-Konvoi

BMW 750iL (E38) von Erich
('Erich M.') im großen 7er-
Konvoi, kurz vor dem Start
am Hotel Gollner

 

Die Frage, wieso so eine Urlaubswoche mit Menschen, die sich teils kaum oder gar nicht kennen - es kann sich im Prinzip jeder 7er-Fahrer einfach anmelden - so gut funktioniert, stellt sich jedes Jahr aufs Neue. Ok, von "fremden Leuten" kann angesichts der großen Anzahl an "Wiederholungstätern" nicht wirklich gesprochen werden, aber in jedem Jahr sind neue Mitfahrer dabei - und bisher haben die Sternfahrtgruppen stets bestens funktioniert. Dabei spielt es keine Rolle, ob man mit einem neuen oder alten 7er mitfährt, welchen Beruf man ausübt oder welcher Nationalität man angehört. Man versteht sich einfach, wenn sicher auch mal mehr und mal weniger. Vielleicht ist es der auch im 7er-Forum immer wieder erwähnte Umstand, dass die 7er-Community eine besondere ist, und auch das Miteinander online bei weitem besser funktioniert als in manch' anderem Forum.

So einfach das Konzept der Sternfahrt ist, so bedeutet es doch eine Menge Organisationsaufwand. Denn schließlich wünschen sich die Teilnehmer ein schönes Ziel, am liebsten mit viel Sonne und einen günstigen Preis. Der Einzelne will dazu noch einen Hund mitnehmen, braucht Barriere-Freiheit, will einen Tag länger oder kürzer bleiben, möchte vegetarisches Essen usw. - all' dies gilt es unter einen Hut zu bringen. Keine leichte Aufgabe, denn in einigen Hotels stellt es bereits ein Problem dar, eine größere Anzahl von Teilnehmern zusammen zu setzen, oder viele Autos sicher unterzubringen.

Wolfgang ('Wölfi') und Karin ('Karin') in ihrem BMW 735i (E38)  Peter ('peterpaul') in seinem BMW 745i (E65)
bei der Anreise: Karin ("Karin") und Wolfgang ("Wölfi", links) und Peter ("peterpaul")
Mehr Fahrfotos von den Teilnehmerfahrzeugen auf der Berichtseite von Tag 2.

Benötigt wird also ein professioneller Reiseleiter - und den haben die 7er-Fahrer mit Horst (alias "mystica" im 7er-Forum) gefunden. Auch wenn Horst beruflich keineswegs aus der Touristiksparte kommt, so hat er doch Spaß daran, Reisen zu organisieren. Und das er es kann, hat er in diesem Jahr bereits zum fünften Mal bewiesen. Horst nimmt nicht einfach "irgendein" Hotel und wählt Reiserouten nach Navigationsprogramm aus - nein, er schaut sich alles vorher persönlich an und fährt Routen ab, bevor er sie den 7er-Fahrern als geeignet präsentiert. Zudem entwirft er mit Hilfe seiner liebevoll als "Sternfahrtwiesel" bezeichneten Helferin Anja ("Töffifee") alljährlich ein kleines Büchlein, dem alles Wichtige zur Sternfahrt zu entnehmen ist, wie eine Anfahrtsbeschreibung, Fotos inkl. Namen aller Teilnehmer, touristische Hinweise uvm. Kurz gesagt: Horst macht einen tollen Job, und wer weiß, ob es ohne ihn die Sternfahrt noch in der bekannten Form gäbe! Denn welche andere Auto-affine Internet-Community oder welcher Auto-Club schafft es, so etwas alljährlich auf die Beine zu stellen?

auf der Insel Pag kurz hinter der Brücke

auf der Insel Pag kurz
hinter der Brück
e

 

Für die Jubiläums-Sternfahrt galt es was ganz Besonderes zu planen. Und so wollte Organisator Horst mit einem 2tägigen Zwischenstopp in Wien an den Plattensee in Ungarn fahren, und die Sternfahrt um einen Tag verlängern. Aber eine Umweltkatastrophe machte Horst einen Strich durch die Rechnung! Das eigentlich von Horst anvisierte Ziel in Ungarn war nur rund 50 km von Kolontár entfernt, dem Dorf, in dem das bisher größte Chemie-Unglück Ungarns im Oktober 2010 seinen Lauf nahm. Hunderttausende Kubikmeter Giftschlamm aus einer Aluminiumfabrik verteilten sich und erreichten schließlich die Donau, womit sich eine weitere Ausbreitung nicht verhindern ließ. Mit der Aussage "Wir wollen unsere Gesundheit ja nicht mit Gewalt ruinieren" musste Horst also umdisponieren, und entschied sich kurzerhand erneut für Kroatien als Reiseziel. Kroatien ist bei Horst und den 7er-Fahrern sehr beliebt, denn das Land ist vergleichsweise nah, bietet eine gute Infrastruktur, vielfältige Sehenswürdigkeiten, attraktive Landschaft, warmes Wetter auch in der Nachsaison und günstige Preise.

in Zadar wurden die Sternfahrer von heftigem Regen überrascht
in Zadar wurden die Sternfahrer von heftigem Regen überrascht

Die lange Vorbereitung für Ungarn war also dahin, und Horst musste komplett neu planen. Das einfachste wäre es gewesen, ein früheres Reiseziel nochmals anzusteuern, so wie es umständehalber im Jahr 2007 bereits einmal der Fall war, als Horst den Posten des "Sternfahrt-Organisators" erstmals übernahm. Dies genügte ihm aber nicht, denn Horst legt stets Wert darauf, möglichst jedes Jahr etwas Neues zu bieten, und so kam in Kroatien Istrien nicht mehr in Frage, da nach Porec bereits zwei Sternfahrten unternommen wurden. Noch weiter südlich als Sibenik, wo man im Jahr 2009 war, war entfernungsmäßig nicht mehr zu vertreten, und so entschied sich Horst für die Insel Pag in Nord-Dalmatien, die quasi zwischen Istrien und Sibenik an der Adriaküste liegt.

Benni ('warp735') während der Kornati Inseln Schiffstour

Benni ('warp735') während der
Kornati Inseln Schiffstour

 

Aufgrund der Neuplanung ging der zur Sternfahrt zugehörige Anmelde- und Infothread im 7er-Forum erst Ende Januar 2011 und damit später als gewohnt online. Ab diesem Zeitpunkt konnte zu Preisen ab 199,- Euro für sieben Übernachtungen inkl. Halbpension pro Person zzgl. 15 Euro ORGA-Gebühren gebucht werden. Innerhalb eines Tages nach der Sternfahrtankündigung hatten sich bereits zwei Drittel der Teilnehmer für die Mitfahrt entschieden und angemeldet - allesamt Wiederholungstäter aus den Vorjahren. Lange überlegt wird da nicht, denn mal will "auf jeden Fall" wieder dabei sein. Im Anmeldethread wurde von Mitfahrer Peter ("peterpaul") staunend festgestellt: "29 gemeldete Teilnehmer in grade mal 15 Stunden Anmeldezeit". Wie in jedem Jahr gab es aber auch neue Teilnehmer, die sich vom "Sternfahrt-Fieber" infizieren ließen.

64 Personen meldeten sich schließlich für die Sternfahrt an - eine neue Rekordbeteiligung bei einer 7-forum.com Sternfahrt! Sechs der Teilnehmer nahmen sogar zum siebten Mal Teil, d. h. sie waren bei allen bisherigen 7-forum.com Sternfahrten dabei. Das Sternfahrtkonzept kommt also bestens an. In diesem Jahr so gut, dass das Zimmerkontingent im gewählten 4-Sterne Hotel "Pagus" nicht ausreichte. Deshalb wurden die Teilnehmer erstmals in der Sternfahrtgeschichte auf zwei Hotels aufgeteilt. Zwölf Mitfahrer kamen nach Rücksprache mit Horst im direkt nebenan liegenden, und unter selber Führung geleiteten Hotel Meridijan unter.

eine 7-Figur als Erinnerung an die Jubiläumssternfahrt

eine 7-Figur als Erinnerung an
die Jubiläumssternfahrt

 

Traditionell beginnt eine 7-forum.com Sternfahrt an einem Ort, von dem man auch bei vergleichsweise langsamer Konvoifahrt das Ziel bequem in einem Tag erreichen kann. Bei dem in diesem Jahr weit südlich liegenden Zielort musste der Startpunkt entsprechend aus Deutschland heraus in Richtung Zielort verlegt werden. Sternfahrt-Organisator Horst wählte das Hotel Gollner in Lebring-Sankt Margarethen, Österreich als Startpunkt aus, das einigen Teilnehmern noch aus dem Jahr 2009 in guter Erinnerung ist, als man sich vor dem Beginn der damaligen Sternfahrt nach Sibenik hier zu einem 7er-Stammtisch verabredete. Von hier aus galt es eine Wegstrecke von rund 450 km nach Pag im großen 7er-Konvoi zurück zu legen - also eine Strecke, die auch mit Pausen und ohne Stress gut in einem Tag zu schaffen sein sollte.

Am 17. September 2011 war es dann soweit: gegen 9.30 Uhr machte sich der große 7er-Konvoi auf seinen Weg gen Süden, womit die Jubiläumssternfahrt offiziell eröffnet wurde. Rund 8 Stunden dauerte die Anfahrt durch Österreich, Slowenien und Kroatien. Von der Überfahrt über die 300 m lange Brücke zur Insel Pag ist dabei folgendes Video vom Konvoi entstanden:


Überfahrt des 7er-Konvois über die einzige Brücke zur Insel Pag in Kroatien (zwei weitere Videos vom Konvoi finden Sie auf der Berichtseite zum 2. Tag der Sternfahrt)

Nach einem freien Sonntag, der zum Entspannen und zum Kennenlernen des Ortes Pag diente, stand am Montag der erste "offizielle" Programmpunkt auf dem Sternfahrtplan: eine gemeinsame Anfahrt im 7er-Konvoi zur größten Stadt der Region, Zadar. Die einstige Hauptstadt des Königreichs Dalmatiens wurde zusammen mit einer von Horst organisierten Führerin erkundet - leider bei Regen, so dass die Führung kürzer ausfiel als geplant.

Pag auf Insel Pag

Insel Pag mit Blick auf die beiden Sternfahrthotels auf der anderen
Seite der Bucht

 

Am Dienstag sollte Winnetous Heimat besucht werden, die berühmte und einzigartige Seen-Landschaft des Nationalparks Plitvicer Seen. Faszinierende Farben sollten die Teilnehmer beeindrucken, aber das wiederum schlechte Wetter schmälerte den Genuss ein wenig. Trotz des Wetters ließen es sich die Teilnehmer nicht nehmen, die große Runde durch den Park inkl. Schiffstour und Fahrt im Park-Express zu wählen. Glasklare Gewässer mit Sicht bis auf den Grund, und eine einzigartige Fauna entschädigten für die rund 2stündige Anfahrt zum Nationalpark.

Auf den Besuch beim kroatischen 7er-Forumsmitglied Dalibor ("Dalibor-zg") in Nin am Mittwoch freuten sich viele Teilnehmer schon lange. Denn Dalibor hat im 7er-Forum durch seinen Beitrag "Hallo aus Croatien bin neu hier... eine gewisse Berühmtheit erlangt. Im Forum stellt Dalibor sein Hobby Auto vor und zeigt dort beeindruckende Fotos von seinem Fuhrpark, der aus zahlreichen BMWs und auch einem Rolls-Royce besteht. Bei Dalibor sollte es also einige zu sehen geben - und die Sternfahrer wurden nicht enttäuscht!

Gruppenfoto mit Dalibor und den Sternfahrern inkl. Autos in Nin
Gruppenfoto mit Dalibor und den Sternfahrern inkl. Autos in Nin

Für den Donnerstag hatte Horst eine Fahrt über die berühmte Panoramastraße 8 nach Rijeka geplant, wobei der Weg das Ziel sein sollte. Da das Wetter heute endlich wieder Sonne und Wärme versprach, zogen es allerdings einige Sternfahrer vor, den Tag lieber am Strand zu verbringen. Wiederum andere nutzten den Tag für einen Ausflug in die Inselwelt der Kornaten.

Kornati Inseln Kroatien
Kornati Inseln

Am offiziell letzten Tag der Sternfahrt, am Freitag, den 23.09.2011, stand das Gruppenfoto und für den Abend die Abschiedsveranstaltung auf dem Programm. Das gemeinsame Foto darf wohl als das schönste aller bisher aufgenommen Sternfahrt-Gruppenfotos bezeichnet werden. Die teilnehmenden Autos konnten vor der traumhaften Kulisse einer Bucht vor Pag aufgenommen werden:

7-forum.com Sternfahrt Gruppenfoto mit Pag im Hintergrund
7-forum.com Sternfahrt Gruppenfoto mit Pag im Hintergrund

Bei der Abschiedsveranstaltung am Abend kam schließlich Wehmut auf. Zudem verkündete Horst, dass er für die kommende Sternfahrt nicht als Organisator zur Verfügung stehe, und ein Jahr Pause machen wolle. Da sich die Teilnehmer schnell darüber einig waren, dass die Sternfahrt im Jahr 2012 nicht ausfallen dürfe, begann man noch am Abend nach Alternativen zu suchen.

Am Samstagmorgen machten sich die Sternfahrer - so sie keine Verlängerungswoche gebucht hatten - schließlich auf ihren Heimweg.

 

Im Folgenden finden Sie Fotos und ausführlichere Tagesberichte von der siebten 7-forum.com Sternfahrt:

Fotoberichte zu den einzelnen Tagen


Tag 1: Treffen in Lebring/Österreich


Tag 2: Anreise nach Pag im 7er-Konvoi


Tag 3: zur freien Verfügung / Paklenica Nationalpark


Tag 4: Stadtbesichtigung in Zadar


Tag 5: Plitvicer Seen


Tag 6: Besuch bei Dalibor in Nin


Tag 7: Kornati Inseln


Tag 8: Gruppenfoto


Tag 9: Abreise mit Stopp bei den "Raketes"

 

   
 
IAA Frankfurt 2011
BMW auf der IAA 2011 in Frankfurt
 
Die Jubiliäums-Sternfahrt fand zeitgleich mit der wichtigsten Automobilmesse, der IAA in Frankfurt statt. Als kleinen Service gibt es folgend Fotos vom BMW-Messestand in Frankfurt.
 
IAA 2017
BMW auf der IAA 2013
 IAA "Live" mit Fotos
 BMW Neuheiten
 Alpina Neuheiten
 MINI Neuheiten
 IAA Rückblick
jüngste Aktivitäten
Treffen Berichte
160. Rhein-Ruhr-Stammtisch zu Neujahr 2015
Neujahrs Rhein-Ruhr-Stammtisch 2015

 
103. Rheinischer BMW 7er Weihnachts-Stammtisch im Dezember 2014 in Mönchengladbach-Wickrath
Rheinischer Weihnachts-Stammtisch 2014

 
159. Rhein-Ruhr Weihnachts-Stammtisch im Dezmber 2014 in Castrop-Rauxel
Rhein-Ruhr Weihnachts-Stammtisch 2014

 
158. Rhein-Ruhr-Stammtisch im November 2014 in Castrop-Rauxel
158. Rhein-Ruhr-Stammtisch

 
Riesenschnitzel-Essen im ehemaligen Stammtisch-Lokal, dem Landgasthaus Brandenburg in Essen
XXL-Schnitzel-Essen in Essen

 
Drittes BMW 7er-Treffen an der Ferropolis
Drittes Ferropolis-Treffen

 
100. Rheinischer BMW 7er-Stammtisch im September 2014
100. Rheinischer BMW 7er-Stammtisch

 
149. Rhein-Ruhr-Stammtisch im Februar 2014
149. Rhein-Ruhr 7er-Stammtisch

 


www.7er.com

Weiter: interner Link Tagesbericht Tag 1 - Zusammenkunft in Lebring am Tag vor der Abfahrt nach Pag
 

Das könnte Sie auch interessieren:

interner Link Info- und Anmelde-Thread aus dem Forum

interner Link Anmeldeliste für die Sternfahrt (nur für ins Forum eingeloggte Mitglieder einsehbar)



  Besucher online: 1 | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 14.01.2013  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group