Start » Service » News Seite drucken | Impressum/Datenschutz | Site-Map
7-forum.com Logo
Techno Classica 2019
Logo Techno Classica 2019
 Fotos
 Rückblick
News-Menü
 News-Kategorien
 7-forum.com Service
History Artikel
 

BMW Group Classic auf der Techno Classica 2019 - Teil 2: BMW Club-Fahrzeuge (Alpina, M- und Z-Modelle, BMW 2002 turbo)
 

BMW Group Classic auf der Techno Classica 2019 - Teil 3: BMW Club Fahrzeuge (3er- und 5er, E3 und E9, BMW 700 und Isetta)
 

BMW Group Classic auf der Techno Classica 2019 - Teil 4: Glas und Mini Clubfahrzeuge (Jubiläums-Sondermodelle)
 

Techno Classica 2019: weitere BMW-Exponate
 

Der BMW M1 setzt seine Erfolgsserie beim „Motor Klassik Award“ 2019 fort.
 

Retro Classics 2019 in Stuttgart - Teil 3: Sammlung Silberhorn, BMW Motorsport, Motorräder und BMW-Handel
 
BMW Museum
Werfen Sie einen Blick in das BMW Museum in München und betrachten den 7er als Querschnitts-modell. Außerdem wird ein kurzer Blick auf die BMW Geschichte geworfen.
 
BMW Neuheiten
Das neue BMW M8 Gran Coupé und BMW M8 Competition Gran Coupé
BMW M8 (Competition) Gran Coupé, F93, ab 2020

 
Der neue BMW X5 M und BMW X5 M Competition. Der neue BMW X6 M und BMW X6 M Competition.
BMW X5/X6 M (Competition), F95/F96

 
Der neue MINI Cooper SE.
MINI Cooper SE (F56N)

 
Die neue BMW R nineT /5.
BMW R nineT /5 (ab 2019)

 
Der neue BMW X6. Alphatier mit breiten Schultern.
BMW X6 (G06, ab 2020)

 


 
 Auto-News  

Kategorie: Classic Klassik Messe TechnoClassica

BMW-Modellreihe: E10T E24 E30/Z1 E31 E36/7 E52

10.04.2019
BMW Group Classic auf der Techno Classica 2019 - Teil 2: BMW Club-Fahrzeuge (Alpina, M- und Z-Modelle, BMW 2002 turbo)
 

Neben den sechs BMW Group Classic Exponaten gibt es in Halle 6 auf dem BMW Stand noch 21 weitere Fahrzeuge diverser BMW-, Glas- und Mini-Clubs zu sehen, die wir in drei weiteren Teilen unserer Techno Classica Berichterstattung vorstellen. In unsrem zweiten Teil geht es um die eher sportlicheren Modelle, darunter auch Alpina- und BMW M Modelle:

 

Inhalt: BMW Group Classic Messestand auf der Techno Classica 2019

Teil 1: 100 Jahre Rekorde und Siege (BMW Group Classic Exponate)

Teil 2: BMW Club-Fahrzeuge (Alpina, M- und Z-Modelle, BMW 2002 turbo)

Teil 3: BMW Club Fahrzeuge (3er- und 5er, E3 und E9, BMW 700 und Isetta)

Teil 4: Glas und Mini Clubfahrzeuge (Jubiläums-Sondermodelle)

 

BMW 2002 turbo (Modell E10T)

BMW 2002 turbo (Modell E10T) von Joachim Reimer, ausgestellt vom BMW 2002 turbo Club e.V., Techno Classica.

Der schnellste BMW der 02er Reihe wurde auf der Frankfurter IAA im September 1973 vorgestellt - der legendäre 2002 turbo. Ein Abgasturbolader, der erste in einem europäischen Serienwagen, hauchte dem ohnehin schon starken Einspritzmotor des 2002 tii noch zusätzliche 40 PS ein. Der über 210 km/h schnelle BMW 2002 turbo kam allerdings in der Zeit der Ölkrise auf den Markt und musste sich deshalb mit einen Außenseiterdasein zufrieden geben. Bis auf acht Fahrzeuge wurde alle in Chamonix (weiß) oder Polaris (silber) metallic lackiert.

Baujahr: 1974; Stückzahl: 1.672; Neupreis: 18.720 DM; Besitzer: Joachim Reimer; Aussteller: BMW 2002 turbo Club e.V.

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.990 ccm; Bohrung x Hub: 89 x 80 mm; Leistung: 170 PS bei 5.800 U/Min.; Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen; Hinterradbremse: Trommelbremsen; Maße: 4.220 x 1.620 x 1.410 mm; Leergewicht: 1.080 kg; Höchstgeschwindigkeit: 211 km/h

BMW 2002 turbo (Modell E10T)

BMW 2002 turbo (Modell E10T), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 170 PS, ehemaliger Neupreis: 18.720 DM.
BMW 2002 turbo (Modell E10T), 4-Zylinder-Reihenmotor mit 170 PS, ehemaliger Neupreis: 18.720 DM.
BMW 2002 turbo (Modell E10T), wurde einst vorgestellt auf der IAA 1973.
BMW 2002 turbo (Modell E10T), wurde einst vorgestellt auf der IAA 1973.
BMW 2002 turbo (Modell E10T), mehrteilige BBS-Felgen in 15 Zoll
BMW 2002 turbo (Modell E10T), mehrteilige BBS-Felgen in 15 Zoll
BMW 2002 turbo (Modell E10T), in polaris silber metallic lackiert.
BMW 2002 turbo (Modell E10T), in polaris silber metallic lackiert.
   

Mehr Fotos! Der hier gezeigte 2002 turbo wurde bereits früher mal in Essen ausgestellt: BMW 2002 turbo von Joachim Reimer auf der Techno Classica 2016.

 

BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31)

BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31) von Fernando Wettlaufer, ausgestellt vom BMW 8 Series Club, Techno Classica 2019

Burkard Bovensiepen machte sich in den 60er Jahren mit dem Tuning-Kit einer Doppel-Vergaseranlage für den BMW 1500 einen Namen. Ab 1978 bot seiner Firma aus Buchloe auf Basis der ersten BMW 3er, 5er, 6er und der 7er Reihe auch komplett eigenstädig entwickelete Fahrzeuge an. 1983 wurde Alpina als eigener Hersteller anerkannt. Auf Basis des BMW 850CSi stellte Alpina Ende 1992 das B12 5,7 Coupé vor. Die Leistung des Basisfahrzeugs konnte um 36 PS auf 416 PS/306 kW gesteigert werden. Schon ab 4.000 U/Min. steht ein hohes Drehmoment von 570 Nm zur Verfügung. Dieses Coupé war damals das schnellste deutsche Serienfahrzeug.

Bei dem ausgestellten Fahrzeug handelt es sich um die Nr. 19 dieser Baureihe, die im Juni 1993 an die BMW Niederlassung in Saarbrücken ausgeliefert wurde.

Baujahr: 1993; Stückzahl: 57 (11.1992 - 11.1996); Neupreis: 268.500 DM; Aussteller: Fernando Wettlaufer (BMW 8 Series Club, Club E31 Worldwide Owners Group e.V.)

Technische Daten: Motor: 12-Zylinder-V-Motor; Hubraum: 5.646 ccm; Bohrung x Hub: 86 x 81 mm; Leistung: 306 kW/416 PS bei 5.400 U/Min.; Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremesen, belüftet; Hinterrradbremse: Scheibenbremse, belüftet; Maße: 4.780 x 1.855 x 1.330 mm; Höchstgeschwindigkeit: 300 km/h

BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31)

BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), mit V12-Motor, 416 PS bei 5.400 U/Min.
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), mit V12-Motor, 416 PS bei 5.400 U/Min.
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31) auf Basis des BMW 850CSi, in der Farbe 'Ferrari gelb'
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31) auf Basis des BMW 850CSi, in der Farbe "Ferrari gelb"
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Baujahr 1993, nur 57 Exemplare wurden gebaut
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Baujahr 1993, nur 57 Exemplare wurden gebaut
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31, auf 18 Zoll Alpina Felgen
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31, auf 18 Zoll Alpina Felgen
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), über das Auto wurde auch mal in einem französischem Magazin berichtet.
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), über das Auto wurde auch mal in einem französischem Magazin berichtet.
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), mit Klappscheinwerfern
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), mit Klappscheinwerfern
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), BMW M Außenspiegel in Wagenfarbe
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), BMW M Außenspiegel in Wagenfarbe
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), mit seitlichen Alpina Dekorstreifen und 'Schlafaugen'
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), mit seitlichen Alpina Dekorstreifen und "Schlafaugen"
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), zählt zu den wertvollsten Autos auf dem BMW Group Classic Messestand
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), zählt zu den wertvollsten Autos auf dem BMW Group Classic Messestand
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Innenraum mit Sportsitzen, Alpina Dekor in den Sitzen und Fußmatten
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Innenraum mit Sportsitzen, Alpina Dekor in den Sitzen und Fußmatten
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Sportsitze mit Alpina Dekor
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Sportsitze mit Alpina Dekor
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Cockpit mit aufpreispflichtigem, erweitertem Edelholz-Dekor
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Cockpit mit aufpreispflichtigem, erweitertem Edelholz-Dekor
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Tacho-Instrumente
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Tacho-Instrumente
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Mittelkonsole mit 6-Gang Schaltgetriebe
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Mittelkonsole mit 6-Gang Schaltgetriebe
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Türgriff mit Tasten für die Fensterheber, erweitertes Edelholz Dekor
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), Türgriff mit Tasten für die Fensterheber, erweitertes Edelholz Dekor
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31) in Ferrari gelb
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31) in Ferrari gelb
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), ausgestellt in einer Reihe mit weiteren BMW Coupés
BMW Alpina B12 5,7 (Modell E31), ausgestellt in einer Reihe mit weiteren BMW Coupés
 

Der hier gezeigte B12 wurde bereits früher mal in Essen ausgestellt: BMW Alpina B12 5,7 von Ferndando Wettlaufer auf der Techno Classica 2012.

 

BMW Alpina Z8 (Modell E52)

BMW Alpina Z8 (Modell E52) von Karsten Weise, ausgestellt vom BMW Z8 Club e.V., Techno Classica 2019

Für das neue Jahrtausend entwickelte BMW ab Mitte der neunziger Jahre einen Roadster der Superlative. Als Studie Z07 erstmals 1997 öffentlich gezeigt, begann die Serienproduktion 1999, nachdem der Wagen bereits Jamens Bond 007 als Dienstwagen gedient hatte. Unter der Aluhaut steckt modernste Technologie, u. a. ein Alu-Spaceframe und der Hochleistungs-V8-Motor des M5. Für Kunden, die den Z8 etwas bequemer und entspannter genießen wollten, schuf ALPINA eine limitierte Version mit leicht verändertem Charakter: geringfügige Leistungs- und Hubraumreduktion, weicheres Fahrwerk, leichtgängigere Lenkung, 5-Gang-Automatikgetriebe.

Baujahr: 2003; Stückzahl: 555; Neupreis: 131.900 DM; Aussteller: BMW Z8 Club e.V.; Besitzer: Karsten Weise

Technische Daten: Motor: 8-Zylinder V-Motor; Hubraum: 4.837 ccm; Bohrung x Hub: 93 x 89 mm; Leistung: 280 kW / 381 PS bei 5.800 U/Min.; Getriebe: 5-Gang-Automatikgetriebe mit Switchtronic; Bremsen: Scheibenbremsen, belüftet; Maße: 4.400 x 1.830 x 1.317 mm; Leergewicht: 1.620 kg; Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

BMW Alpina Z8 (Modell E52)

BMW Alpina Z8 (Modell E52), Innenraum
BMW Alpina Z8 (Modell E52), Innenraum
BMW Alpina Z8 (Modell E52), auf 20 Zoll Alpinafelgen
BMW Alpina Z8 (Modell E52), auf 20 Zoll Alpinafelgen
BMW Alpina Z8 (Modell E52), Alpina Plakett im Innenraum zwischen den Sitzen
BMW Alpina Z8 (Modell E52), Alpina Plakett im Innenraum zwischen den Sitzen
BMW Alpina Z8 (Modell E52), Sitze mit Alpina Dekor
BMW Alpina Z8 (Modell E52), Sitze mit Alpina Dekor
BMW Alpina Z8 (Modell E52), Mittelkonsole mit Tacho-Instrumenten
BMW Alpina Z8 (Modell E52), Mittelkonsole mit Tacho-Instrumenten
BMW Alpina Z8 (Modell E52), ausgestellt auf der Techno Classica 2019 in Essen
BMW Alpina Z8 (Modell E52), ausgestellt auf der Techno Classica 2019 in Essen

Mehr Fotos! Der hier gezeigte Z8 wurde bereits früher mal in Essen ausgestellt: BMW Alpina Z8 von Karsten Weise auf der Techno Classica 2015.

 

BMW M1 Procar

BMW M1 Procar von Franz Ostermaier, ausgestellt vom BMW M1 Club e.V., Techno Classica 2019

Parallel zur Serienentwicklung des BMW M1 wurden die Rennversionen für die Gruppe 4 und 5 gebaut. Eingesetzt wurden die in München, Italien und England in Kooperationen mit Spezialfirmen gebauten Gruppen 4 M1 schließlich in der von John Neerpasch, dem Liter der BMW Motorsport GmbH, neu geschaffenen Procar-Serie. Ab 1979 fuhren in dieser Rennserie jeweils die fünf trainingsschnellesten Formel 1 Fahrer vor jedem Formel 1 Grand Prix auf gleichstarken M1 gegen rund 20 private internationale Teams. Diese Idee erwie sich als absoluter Publikumsmagnet mit Formel 1 Fahrern wie u. a. Niki Lauda, Nelson Piquet, Carlos Reutemann, Alan Jones und Clay Regazzoni. Nicht zu vergessen, die außerordentlich engagierten Fahrer der internationalen Teams wie Hans-Joahim Stuck, Marc Surer und Markus Höttinger.

Baujahr: 1979; Fahrer: Jürgen Lässig, Leopold von Bayern, Olaf Manthey, Walter Mertes; Besitzer: Franz Ostermaier; Aussteller: BMW M1 Club e.V.

Technische Daten: Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 3.498 m; Bohrung x Hub: 94 x 84 mm; Leistung: 470 PS bei 9.000 U/Min.; Getriebe: ZF 5-Gang Renngetriebe; Bremsen: Scheibenbremsen innenbelfüftet; Gewicht: 1.020 kg; Höchstgeschwindigkeit: 310 km/h

BMW M1 Procar (Modell E26)

BMW M1 Procar, Baujahr 1979, einst gefahren von Jürgen Lässig, Leopold von Bayern, Olaf Manthey, Walter Mertes.
BMW M1 Procar, Baujahr 1979, einst gefahren von Jürgen Lässig, Leopold von Bayern, Olaf Manthey, Walter Mertes.
BMW M1 Procar, mit 6-Zylinder-Reihenmotor, 470 PS, vmax. 310 km/h.
BMW M1 Procar, mit 6-Zylinder-Reihenmotor, 470 PS, vmax. 310 km/h.
BMW M1 Procar, Heckansicht mit grossem Heckspoiler
BMW M1 Procar, Heckansicht mit grossem Heckspoiler
BMW M1 Procar, war in neu geschaffenen Procar-Serie im Einsatz.
BMW M1 Procar, war in neu geschaffenen Procar-Serie im Einsatz.
BMW M1 Procar, erstes BMW M Modell als Sportwagen.
BMW M1 Procar, erstes BMW M Modell als Sportwagen.
BMW M1 Procar, Innnenraum mit Schalensitz
BMW M1 Procar, Innnenraum mit Schalensitz
BMW M1 Procar, spezielle Tacho-Instrumente, anders als im Serien M1.
BMW M1 Procar, spezielle Tacho-Instrumente, anders als im Serien M1.
BMW M1 Procar, Schalthebel auf der Mittelkonsole mit Zusatz-Schaltern.
BMW M1 Procar, Schalthebel auf der Mittelkonsole mit Zusatz-Schaltern.
BMW M1 Procar, Innnenraum mit Schalensitz
BMW M1 Procar, Innnenraum mit Schalensitz
BMW M1 Procar, ausgestellt auf der Techno Classica 2019 in Essen.
BMW M1 Procar, ausgestellt auf der Techno Classica 2019 in Essen.
   

 

BMW M635CSi (Modell E24)

BMW M635CSi (Modell E24) von Peter Junkers, ausgestellt vom BMW 6er Club E24 e.V., Techno Classica 2019.

Nach der ersten BMW 3er (1975) und BMW 5er Reihe (1972) folgte 1976 mit der ersten BMW 6er Reihe ein neues, großes Coupé auf technischer Basis des BMW 5er. Bis 1989 blieb dieses luxuriöse und sportliche Coupé im Programm - die längste Laufzeit einer Baureihe in der Geschichte des BMW Automobilbaus. 1984 setzte BMW mit dem M635CSi ein echtes Highlight. Mit dem 286 PS starken 4-Ventilmotor des legendeäen BMW M1 war 635CSi über 250 km/h schnell.

Baujahr: 1986; Stückzahl: 5.855; Neupreis: 89.500 DM; Besitzer: Peter Junkers; Aussteller: BMW 6er Club E24 e.V.

Technische Daten: Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 3.453 ccm; Bohrung x Hub: 93,4 x 84 mm; Leistung: 210 kW / 286 PS bei 6.500 U/Min.; Getriebe: 5-Gang Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen, innenbelüftet; Hinterradbremse: Scheibenbremsen; Leergewicht: 1.510 kg; Höchstgeschwindigkeit: 255 km/h

BMW M635CSi (Modell E24)

BMW M635CSi (Modell E24), Baujahr 1986, 5.855 Einheiten wurden gebaut.
BMW M635CSi (Modell E24), Baujahr 1986, 5.855 Einheiten wurden gebaut.
BMW M635CSi (Modell E24), ehemaliger Neupreis: 89.500 DM
BMW M635CSi (Modell E24), ehemaliger Neupreis: 89.500 DM
BMW M635CSi (Modell E24), Leergewicht: 1.510 kg
BMW M635CSi (Modell E24), Leergewicht: 1.510 kg
BMW M635CSi (Modell E24), 255 km/h schnell.
BMW M635CSi (Modell E24), 255 km/h schnell.
BMW M635CSi (Modell E24), auf mehrteiligen BBS-Felgen in 18 Zoll
BMW M635CSi (Modell E24), auf mehrteiligen BBS-Felgen in 18 Zoll
BMW M635CSi (Modell E24), Aussenspiegel.
BMW M635CSi (Modell E24), Aussenspiegel.
BMW M635CSi (Modell E24), Innenraum, klobiges Airbaglenkrad.
BMW M635CSi (Modell E24), Innenraum, klobiges Airbaglenkrad.
BMW M635CSi (Modell E24), Innenraum mit Recaro-Sportsitzen.
BMW M635CSi (Modell E24), Innenraum mit Recaro-Sportsitzen.
BMW M635CSi (Modell E24), Mittelkonsole mit Radio und Klima-Bedienung.
BMW M635CSi (Modell E24), Mittelkonsole mit Radio und Klima-Bedienung.
BMW M635CSi (Modell E24), Check Control links neben dem Tacho.
BMW M635CSi (Modell E24), Check Control links neben dem Tacho.
BMW M635CSi (Modell E24), 6-Zylinder-Reihenmotor mit 286 PS bei 6.500 U/Min.
BMW M635CSi (Modell E24), 6-Zylinder-Reihenmotor mit 286 PS bei 6.500 U/Min.
BMW M635CSi (Modell E24), 4 Ventilmotor aus dem BMW M1, mit 'M Power' Schrifzug auf dem Motorblock.
BMW M635CSi (Modell E24), 4 Ventilmotor aus dem BMW M1, mit "M Power" Schrifzug auf dem Motorblock.
BMW M635CSi (Modell E24), keine BMW-Baureihe wurde länger produziert als das E24-Modell (1976-1989).
BMW M635CSi (Modell E24), keine BMW-Baureihe wurde länger produziert als das E24-Modell (1976-1989).
BMW M635CSi (Modell E24), in einer Reihe mit weiteren BMW Coupés auf der Techno Classiac 2019.
BMW M635CSi (Modell E24), in einer Reihe mit weiteren BMW
Coupés auf der Techno Classiac 2019.
 

 

BMW Z1 (Modell E30/Z1)

BMW Z1 von Andreas Malik, ausgestellt vom BMW Z1 Club e.V., ausgestellt auf der Techno Classica.

Nach längerer Roadster-Enthaltsamkeit in den sechziger und siebziger Jahren überraschte BMW 1986 die Fachwelt mit einem modernen Prototyp. In aller Stille hatte die BMW Technik GmbH einen futuristisch gestylten Sportzweisitzer mit Kunststoffkarosserie zur annährenden Serienreife entwickelt. Dieser Z1 Roadster erregte so viel Interesse, dass BMW ab Mitt 1988 eine Kleinserie auflegte. Mit der Antriebstechnik des BMW 325i und stilistischen Finessen wie versenkbaren Türen, entwickelte er sich auf Anhieb zum automobilen Liebhaberstück.

Baujahr: 1991; Stückzahl: 8.000; Neupreis: 80.000 DM; Besitzer: Andreas Malik; Aussteller: BMW Z1 Club e.V.

Technische Daten: Motor: 6-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 2.494 ccm; Bohrung x Hub: 84 x 75 mm; Leistung: 154 kW/210 PS bei 5.800 U/Min.; Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe; Vorderradbremse: Scheibenbremsen, innenbelüftet; Hinterradbremse: Scheibenbremsen; Maße: 3.925 x 1.690 x 1.248 mm; Leergewicht: 1.250 kg; Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h

BMW Z1

BMW Z1, mit versenkbaren Türen, Baujahr 1991, 8.000 gebaute Einheiten.
BMW Z1, mit versenkbaren Türen, Baujahr 1991, 8.000 gebaute Einheiten.
BMW Z1, ehemaliger Neupreis: 80.000 DM.
BMW Z1, ehemaliger Neupreis: 80.000 DM.
BMW Z1, Tacho-Instrumente.
BMW Z1, Tacho-Instrumente.
BMW Z1, Lenkrad mit Nähten in den M-Farben.
BMW Z1, Lenkrad mit Nähten in den M-Farben.
BMW Z1, Cockpit.
BMW Z1, Cockpit.
BMW Z1, Außenspiegel
BMW Z1, Außenspiegel
BMW Z1 mit Technik vom BMW 325i unter der Haube.
BMW Z1 mit Technik vom BMW 325i unter der Haube.
BMW Z1, 6-Zylinder-Reihenmotor mit 210 PS.
BMW Z1, 6-Zylinder-Reihenmotor mit 210 PS.
BMW Z1, 6-Zylinder-Reihenmotor, max: 225 km/h.
BMW Z1, 6-Zylinder-Reihenmotor, max: 225 km/h.

 

BMW Z3 roadster 1.9 (Modell E36/7)

BMW Z3 roadster 1.9, ausgestellt vom BMW Z3 roadster Club e.V., Techno Classica 2019

Mit dem Roadster Z3 stellte BMW im Januar 1996 auf der Detroit Motor Show das erste ausschließlich im Ausland (Werk Spartanburg) produzierte Automodell vor. Schon vor der Präsentation war der Zweisitzer durch seinen spektakulären Einsatz im James Bond Film "Golden Eye" populär geworden. Erstmals konnte dem Publikum ein Fahrzeug im boomenden Markt der offenen Zweisitzer angeboten werden. Angetrieben wurde der Z3 zunächst nur von 4-Zylinder Motoren und ab 1997 auch von leistungsstarken Sechszylinder-Aggregaten aus der BMW 3er-Reihe. Von den Vierzylinder-Versionen war der Z3 Roadster 1.9 die beliebteste.

Baujahr: 1999; Stückzahl: 77.965; Neupreis: 52.050 DM; Aussteller: BMW Z3 roadster Club e.V.

Technische Daten: Motor: 4-Zylinder-Reihenmotor; Hubraum: 1.895 cccm; Bohrung x Hub: 85 x 83,3 mm; Leistung: 140 PS bei 6.000 U/Min.; 5-Gang-Schaltgetriebe; Scheibenbremsen; Maße: 4.025 x 1.692 x 1.288 mm; Leergewicht: 1.250 kg; Höchstgeschwindigkeit: 205 km/h

BMW Z3 roadster 1.9

BMW Z3 roadster 1.9, 77.965 Einheiten wurden produziert - alle in Spartanburg, USA.
BMW Z3 roadster 1.9, 77.965 Einheiten wurden produziert - alle in Spartanburg, USA.
BMW Z3 roadster, Doppel-Auspuff-Endrohre.
BMW Z3 roadster, Doppel-Auspuff-Endrohre.
BMW Z3 roadster, 4-Zylinder-Reihenmotor mit 140 PS, vmax: 205 km/h.
BMW Z3 roadster, 4-Zylinder-Reihenmotor mit 140 PS, vmax: 205 km/h.
BMW Z3 roadster, mit BMW Individual BiColor Leder-Innenausstattung.
BMW Z3 roadster, mit BMW Individual BiColor Leder-Innenausstattung.
BMW Z3 roadster, mit BMW Individual BiColor Leder-Innenausstattung.
BMW Z3 roadster, mit BMW Individual BiColor Leder-Innenausstattung.
BMW Z3 roadster, mit BMW Individual BiColor Leder-Innenausstattung.
BMW Z3 roadster, mit BMW Individual BiColor Leder-Innenausstattung.
BMW Z3 roadster, ausgestellt auf der Techno Classica 2019.
BMW Z3 roadster, ausgestellt auf der Techno Classica 2019.
BMW Z3 roadster, Tacho-Instrumente.
BMW Z3 roadster, Tacho-Instrumente.
BMW Z3 roadster, Tacho-Instrumente.
BMW Z3 roadster, Tacho-Instrumente.
BMW Z3 roadster, Lenkrad
BMW Z3 roadster, Lenkrad
BMW Z3 roadster, auf mehrteiligen BMW Alufelgen in 18 Zoll.
BMW Z3 roadster, auf mehrteiligen BMW Alufelgen in 18 Zoll.
 

Infos: BMW Messestand; Fotos: 7-forum.com/Christian Schütt

 

Weiter: BMW Group Classic auf der Techno Classica 2019 - Teil 3: BMW Club Fahrzeuge (3er- und 5er, E3 und E9, BMW 700 und Isetta)


 

Bitte empfehlen Sie diesen Artikel weiter:

 

 Kommentare zur Meldung: 0
Ihr Name:
 


 
 
Netzwerk
 
Bitte folgen Sie uns:
 
7-forum.com bei Facebook7-forum.com bei google+
7-forum.com bei YouTube7-forum.com bei Twitter
7-forum.com News im RSS Feed
 
Neu: 7-forum.com auf google+
 
 
Aktuelle News

BMW Group steigert Absatzwachstum im September

 

Der BMW 530 MLE: Eine Rennsport-Rarität erstrahlt in neuem Glanz.

 

BMW Alpina B7 in Citrin schwarz im Showroom von Abu Dhabi

 

Weltneuheit: CFK-Dach wird zum individualisierbaren Design-Element.

 

BMW Motorrad mit neuem Messeauftritt auf der EICMA 2019.

 

Das neue BMW M8 Gran Coupé und BMW M8 Competition Gran Coupé

 

www.7er.com

  zurück zur News-Übersicht | zurück zur Startseite   zum Seitenanfang
www.7-forum.com  ·  Alle Rechte vorbehalten  ·  Letzte Bearbeitung dieser Seite: 30.05.2019  ·   Dies ist keine Seite der BMW Group